Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien
WKN:HSI
#71
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

Das Lagerland für HK, KY, JS und China Aktien ist immer Hong Kong, egal über welchen Markt du kaufst.

Ich weiß nicht warum man immer Gründe suchen muss es nicht zu kaufen.
Sagt doch einfach das ihr nicht in die weltweit größte Volkswirtschaft investieren wollt, weil ihr die USA besser findet und gut ist es.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#72
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

Schauen wir auf die letzten 5 Jahre im Leitindex Hang Seng, der die größten und liquidisten Aktien abbildet, dann hat er nahezu 50% seines Wertes verloren. Trotz dieser Entwickung bleibt China ein Wachstumsgigant, der aktuell von Indien im Wachstum überholt wurde.

Eine langfristige globale Analyse zeigt aber, dass ein rasantes Wirtschaftswachstum eines Landes nicht automatisch zu steigenden Aktienkursen führt. Wie passt das zusammen?

__________________
Trading is both, the easiest thing to do and also the most demanding thing you've ever done in your entire life. It can ruin your life, your family, and everything you touch if you don't respect it, or it can change your life, your families, and give you a feeling that is hard to find elsewhere if you succeed.
#73
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

(24.02.2024, 20:38)Boy Plunger schrieb: Wie passt das zusammen?

In jedem Index versuchen die Anleger ein durchschnittliches KGV zu etablieren was überall unterschiedlich ist.
In Japan und USA ist es höher. EU Durchschnitt. Und in China wird der Index dann eben mit einem KGV 10 bewertet.
Entlang dieses KGVs hat dann auch die Wirtschaftsentwicklung wieder einen Einfluss auf die Kurse. Die Höhe des jeweiligen KGVs hängt mit dem Vertrauen in den Markt zusammen, aber auch das kann sich ändern.

Wert und Preis(Kurs) ist nicht das Gleiche.
Ich finde das aber auch gut so, weil dann ist der Anleger nicht gezwungen ein KGV von 30-40 zu akzeptieren, sondern kann auch auf normale bewertete Märkte ausweichen.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#74
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

(23.02.2024, 09:41)Vahana schrieb: Was sind "deutsche Ableger der Originalaktien"?
Die Märkte wie Tradegate und L&S sind in Euro gehandelt, aber ist tatsächlich die Aktie die in Hong Kong oder auf den Inseln gehandelt werden. Einfach auf die ISIN achten.
Viele Titel haben nur beim Verkauf einen extrem hohen Spread, aber die Einkaufspreise sind nur etwas höher als an der Heimatbörse. Der Spread ist nie symmetrisch. Bei B&H fällt das erstmal nicht ins Gewicht. Sollte China interessanter für die Muschi- und Angsthasenbörsianer werden, dann werden auch die Volumen steigen und der Spread sinken.
Einige Titel kann man tatsächlich nicht kaufen, aber die Auswahl ist trotzdem groß genug.
Ich kaufe bisher nur bei Tradegate und L&S.

Ja, war ne nachtumwandelte Formulierung.

Da werde ich jetzt auch anfangen, langsam einzuscalen.

Muss über Deutsche Börsen handelbar sein.

Muss über IB handelbar sein.
... Glaube, die haben dann auch noch einmal nicht alles davon im Angebot.
Aber einerseits will ich dann nicht noch ne x-te Brokerbude als Kunde beglücken.
Andererseits dürften Alternativen dafür schwer fallen, da in CH ansässig.
Auf die ganzen netten Neobroker über D, auch die alteingesesseneren, kostenintensiveren: Hab ich da keine Anmeldechance.
Juckt mich sonst nicht, da ja IB. Hier könnte es Einschränkungen geben. Muss noch schauen, wie gewichtig.

Eventuell probiere ich auch mal was an der Heimatbörse über IB.
Allerdings verfolge ich bei der einen Hälfte meines b&H-Portfolios, die ich für China nutzen will, eine sehr ähnliche Strategie wie Du.
Viele Titel, kleine Tranchen im Aufbau. Immer mal wieder was kaufen, ggf. später immer mal was aufstocken.
Das scheint aufgrund der Bündelungszwänge und Kostenstrukturen für mich dort kaum irgendwie handelbar.
Ok, ist kapitalgrössenabhängig, logisch.
Was ich in China zusammenstellen willen, bemisst sich bei mir aber ach in etwa auf jweilige 1k-Tranchen.
Da kannst das vergessen.
Mit ner 0 dran wäre Heimatbörse wohl viel weniger problematisch.
#75
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

(23.02.2024, 18:22)Boy Plunger schrieb: Ich persönlich präferiere die Heimatbörse. Handel in Deutschland kommt für mich 0 in Frage! Was passiert mit den Werten in Deutschland im Krisenfall (Taiwan). Ist dann noch ein Lagerstellenwechsel möglich?

Spread und Liquidität sind klare K.O.-Kriterien für den Handel in Deutschland.


Das ist halt auch meine grösste Sorge.
V.a. da D mittlerweile als Vasallenclownerie derart mit Dauerständer salutiert, sobald USA "Fass, Lumpi!" rufen, dass hier im Fall der Eskalation mit so ziemlich allen nur erdenklichen Wegen der politischen Enteignungen gerechnet werden muss.
Da eher zu erwarten noch eine ganze Spur drastischer als gegenüber RUS-Anleger zuvor.
Dann noch einmal etbalierter halt sowieso nur gegen 'die pösen dummen Kapitalistenschweine, die halt ihr pöses Kapital auch noch im pösen China parken' - Idiocracy-Style macht das alles und noch viel mehr bereits jetzt schon salonfähig.


(24.02.2024, 05:12)Vahana schrieb: Das Lagerland für HK, KY, JS und China Aktien ist immer Hong Kong, egal über welchen Markt du kaufst.


Mir ist nicht wirklich klar, was dann im Fall der Fälle für uns zu erwarten bleibt.

Angenommen, Vasallen-Lumpi D streicht adhoc alle Handelbarkeit für chinesische Aktien.
Euroraum, damit auch IB (die sich bei RUS auch alles andere als rühmlich angestellt hatten dabei), tanzen nach der mittlwerweile eingepeitschten Pfeife und es wird alles dicht gemacht aus und in Richtung China.

Was machen wir dann mit unseren Aktien?
Was schützt sie davor, eingefrorene Depotleichen zu bleiben?


edit: und, Zusatzfrage:
Mir ist sogar nicht in letzter Konsequenz klar, was es für Aktien bedeuten würde, die an Heimatbörsen gekauft wurden und bei IB depotgeführt würden.
Wenn die Broker politisch auf die Knie gezwungen werden ... kann es gar zum Einfrieren der Originalaktien dort kommen?
Ist man mittlerweile überhaupt noch geschützt vor Enteignungen, wenn die Sch**** über uns hereinbricht?
#76
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

(25.02.2024, 06:01)whitepaper schrieb: Was machen wir dann mit unseren Aktien?
Was schützt sie davor, eingefrorene Depotleichen zu bleiben?

Nichts.
Deswegen sollte man diversifizieren.
Normalerweise steh ich voll auf russische Aktien und habe auch Last Minute vor dem Closing nochmal nachgekauft, aber letztendlich ist es nur ein kleiner ärgerlicher Teil des Depots.
Und wer weiß wie sich die Geschichte auflöst? Es kann ja auch noch alles gut werden.

Im zweiten Weltkrieg haben die USA die Dividendenzahlungen an Deutschland gestoppt und später wurde alles nachgezahlt. Unter dem Strich scheint die Aktie eine allgemein sichere Anlage zu sein, auch wenn es zwischendurch mal Stolpersteine gibt.

Abgesehen von der Energie und sonstigen Rohstoffen ist Russland für die Weltwirtschaft irrelevant. Die Ukraine sowieso, auch schon vorher.
Wenn die USA die gleichen völkerrechtswiedrigen Sanktionen gegen China verhängen würden, dann gehen zuerst in den USA die Lichter aus, dann in Europa und in China brennen sie auf leichter Flamme weiter. Und genau das wissen die oberen Herren das es technisch gar nicht möglich ist zur Zeit schwere Geschütze gegen China zu fahren.
Genau deswegen versuchen die westlichen Staaten jetzt autarker zu werden, was ihnen vielleicht erst in 20-30 Jahren gelingen wird. Es dann ist sowas überhaupt machbar.
Wir haben also noch viel Zeit.
Es wird auch immer Länder geben die keine Sanktionen gegen China mittragen würden und dann kann man sein Depot dorthin verlagern.
Kurz gesagt: China ist nicht Russland.

Das größte Problem sind ja die US Zertifikate und nicht die Aktien selbst.
Mir wurde die Originalaktie in RU... ins Depot eingebucht und dort liegt sie jetzt. Wo ist das Problem? Keiner kann sie mir weg nehmen und die Dividenden werden irgendwann nachbezahlt.

(25.02.2024, 06:01)whitepaper schrieb: Wenn die Broker politisch auf die Knie gezwungen werden ... kann es gar zum Einfrieren der Originalaktien dort kommen?
Ist man mittlerweile überhaupt noch geschützt vor Enteignungen, wenn die Sch**** über uns hereinbricht?

Enteignungen kann es immer geben.
Nur wie sehen die Alternativen aus? Ein Depot was nur aus Colas und Pepsis besteht will ja auch niemand haben.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#77
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

Tup 

...



Machst jetzt auch schon YT, bist Du das @vahana?! Eek Biggrin
#78

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

bitte in Zukunft nicht immer nur die Links stellen sondern auch eine kurze Stellungnahme oder eine Beschreibung des Videos. Finde, dass es hier überhand nimmt, es ist echt nervig das Geschwafel anzuhören und das Video mit Nullinformation zu beenden.

Um das Thema kurz und klar abzuhandeln habe ich ein Video veröffentlicht, in drei Stunden bist du voll informiert. Klicke hier...
im Ernst, mit den Schlagworten WFOE, VIE und China Concept Stocks wäre dem geneigten Interessenten besser geholfen. Auf Wiki wird dir dann besser geholfen

__________________
whatever it takes
#79
Notiz 

RE: Hang Seng ( Hong Kong ) - China Aktien

Bei einem 12 Minuten Video geht es ja eigentlich noch.
In dem Video sind auch Time-Stamps die gut beschriftet sind.

Kurze Stellungnahme: Das Risiko ist "Unfassbar gering".
Ok das wussten wir alle schon vorher.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Lightbulb China - Eine Supermacht Banker 1.198 222.125 16.04.2024, 11:12
Letzter Beitrag: boersenkater
Notiz Immobilien China Boy Plunger 0 1.303 30.09.2021, 09:42
Letzter Beitrag: Boy Plunger
Notiz Handelsverbot für China Aktien ... auch in Deutschland Vahana 20 11.697 08.06.2021, 17:47
Letzter Beitrag: Vahana
Notiz China Water Affairs Group LTD Vahana 0 1.581 18.04.2021, 20:25
Letzter Beitrag: Vahana

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste